Wie diese 3 Studien Deine Vorsätze 2019 rocken – Schlanker, Stärker, Schöner

Vorsätze 2019

Vorsätze 2019 – Ein neues Jahr beginnt und mit den Neujahreswünschen kommt auch direkt die Frage auf: „Was hast Du Dir denn vorgenommen für 2019?“ Laut Statista gehören Stress vermeiden, mehr Bewegung, Abnehmen und eine gesündere Ernährung zu den TOP -Vorsätzen!

Infografik: Die guten Vorsätze der Deutschen | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Das diese Vorsätze 2019 und Jahr für Jahr wieder aufploppen, zeigt mir, dass es den Wenigsten gelingt, die Ziele zu erreichen. Die Fitnessstudios werden ab Mitte Februar wieder leerer und spätestens mit der Osterschokolade sind auch die Ernährungsvorsätze dahin.

Damit Deine Vorsätze 2019 erfolgreicher werden, habe ich 3 Studien heraus gesucht, die Dir bei Deinen Zielen helfen können!

1) Abnehmen – schon im März minus 5 – 10 kg?

In einer kleineren Studie der University of Washington zeigte sich, dass die Erhöhung der Proteinmenge von 15 auf 30 % der Gesamtkalorien dazu führte, dass 441 kcal weniger konsumiert wurden! Im Verlauf des Januars sind das 13.500 kcal! Innerhalb von 12 Wochen reduzierten die Frauen ihr Körpergewicht um 5 kg – und das Ganze ohne Hungern! 1

„An increase in dietary protein from 15% to 30% of energy at a constant carbohydrate intake produces a sustained decrease in ad libitum caloric intake that may be mediated by increased central nervous system leptin sensitivity and results in significant weight loss. This anorexic effect of protein may contribute to the weight loss produced by low-carbohydrate diets.“

Weigle et al. 2005

Wenn Du also Dein Ziel Abnehmen erreichen möchtest, dann erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, indem Du die Proteinmenge erhöhst! In Verbindung mit Bewegung empfehle ich 1,5 – 2 g pro Kilogramm Körpergewicht (mehr Protein unterstützt auch das Immunsystem, was im Winter äußerst hilfreich ist). Eine Frau die 65 kg wiegt, sollte demnach 90 bis 130 g Protein (Eiweiß) pro Tag essen – am besten morgens schon eine große Portion.

Wer es sich etwas einfacher machen möchte, der ist mit einem qualitativ hochwertigen Proteinpulver* gut beraten – sogenanntes Molkeprotein wie das verlinkte, von Kühen aus irischer Weidehaltung, enthält bereits 25 g pro Portion.

2) Geh raus spazieren oder laufe zur Arbeit – nebenbei abnehmen und entspannen!

Spazieren Gehen ist der stupideste Tipp, den man geben kann. Doch gleichzeitig bietet das Laufen an der frischen Luft die größten gesundheitlichen Effekte. Deine Ziele sind Stressabbau, mehr Bewegung und weniger Körperfett? Dann GEH SPAZIEREN! Oder laufe zur Arbeit.

Eine Studie hat gezeigt, dass 3 x 10 Minuten genauso effektiv sind wie 1 x 30 Minuten. Das erreichst Du ganz einfach, indem Du 10 Minuten von Deiner Arbeitsstelle entfernt parkst und noch eine Mittagsrunde von 10 Minuten integrierst. Schon im Januar kommst Du damit auf 15,5 h Aktivität!

Natur und Bewegung verbessern Deine Stimmung und helfen beim positiv denken – einerseits durch die Erhöhung des Blutflusses zum Gehirn und andererseits durch den Einfluss auf die HPA-Achse (Stressachse).²

3) Hartnäckige Gewohnheiten ändern – das Gesetz der kleinen Schritten

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere: Wissenschaftler haben gezeigt, dass wir im Schnitt 66 Tage benötigen, um neue Gewohnheiten zu etablieren.³ Wenn unsere Vorhaben recht groß sind, dann schaffen wir es in dieser Zeit nicht, die neue Gewohnheit zu etablieren und die Vorsätze 2019 scheitern. Das sehen wir jährlich am Beispiel Fitnessstudio!

Wenn Du es überhaupt nicht gewöhnt bist, Dich regelmäßig zur Bewegung aufzuraffen, dann ist der Fitnessstudio-Vertrag eventuell nicht zielführend. Besser ist es, wenn Du zunächst eine Bewegungs-Routine entwickelst:

Nutze das „Gesetz der kleinen Schritte“ und beginne mit kleinen Änderungen! Mache jeden Morgen nur 10 Kniebeugen – im Januar erreichst du somit 310 Kniebeugen!

Wenn wir der 66 Tage-Theorie Glauben schenken, dann brauchst Du dich bereits im März nicht mehr zum Sport überwinden. Dann kannst Du eine weitere Übung hinzufügen, z.B. 10 Liegestütze oder Sit-ups. Auch diese Routine behältst Du bei. Im Mai machst Du zusätzlich noch 15 Hampelmänner als Erwärmung und wenn Du so weiter machst, hast Du Dir im Dezember eine tolle Frühsport Einheit geschaffen, vielleicht mit ein paar kleinen Fitnessgeräte für Zuhause!

Dann kannst Du Dich 2020 an Dein großes Ziel wagen und Dich im Fitnessstudio anmelden – es wird Dir ein leichtes sein Deine Routine auch im Studio aufrecht zu erhalten!

Vorsätze 2019 – mehr Erfolg hiermit?

Ich wünsche allen Leser bei dieser Gelegenheit ein Frohes Neues Jahr 2019!


Ich hoffe die Tipps konnten Dir wieder einen anderen Blickwinkel auf die guten Vorsätze verschaffen! Wie so oft, sind es die kleinen Dinge, die Großes bewirken können.

Die 3 Tipps kommen übrigens ganz ähnlich in unserem neuen E-Book vor. Wir möchten Dir mit diesem Buch einen Wegweiser für einen gesunden Lebensstil bieten. Es enthält 101+ Schnelle und Einfache Gesundheitstipps“. Die gesunden Gewohnheiten sollen Dir zu einem gesünderen Ich verhelfen.

Die Tipps sind ein Mix aus bekannten und unbekannten Gesundheitstipps, Biohacks und Expertentipps. Das Buch ist ansprechend gestaltet und enthält eine Checkliste sowie einen Wegweiser zu weiteren Online-Inhalten!

Ich habe es zusammen mit dem Biochemiker Martin Auerswald und dem Personal Trainer Moritz Penne von SchnellEinfachGesund geschrieben. Ein Herzensprojekt mit dem wir einen einfachen Zugang zu wahrer Gesundheit bieten wollen.

Ein Neujahresrabatt für Dich:

Mit dem Code GESUND2019 erhältst Du über diesen Link derzeit noch satte 19 % Rabatt. Hier geht es zur Buchbeschreibung auf meiner Partnerseite SchnellEinfachGesund.

Endlich da - unser EBOOK!

 

Ich wünsche Dir einen guten Start ins Jahr 2019

Martin.

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.